Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt®

Mit dem Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt® zeichnet die Schwulenberatung Berlin bundesweit ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Hospize und Krankenhäuser aus, die Diversität in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen und so ein Klima von Offenheit, Verständnis und Vertrauen für (post-)migrantische Vielfalt und LSBTI* Personen schaffen wollen.

Leiten oder betreiben Sie einen Pflege- oder Hospizdienst, eine Tagespflege oder ein Krankenhaus? Dann setzen Sie jetzt ein Zeichen für diversitätssensible Pflege und starten Sie hier mit dem Qualifizierungsprogramm Lebensort Vielfalt®!

Pflegende Person umarmt eine sitzende ältere Frau

Verwandeln Sie Ihre Einrichtung in einen Lebensort Vielfalt®

Sie möchten eine Willkommenskultur für (post-)migrantische Vielfalt und für LSBTI*-Personen fördern?

Unser Angebot unterstützt Sie dabei, ein Diversity-Management einzuführen, das ein offenes Klima fördert und vielfältige Bedürfnisse im Blick hat – sowohl für Ihr Personal als auch für Ihre Pflegeempfänger*innen und deren Angehörige/Wahlfamilie. 

Neben geschlechtlicher und sexueller Vielfalt sowie (post-)migrantischer Vielfalt berücksichtigen wir mit dem Programm auch weitere Dimensionen von Vielfalt und deren Überschneidungen, zum Beispiel körperlich-geistige Fähigkeiten, sozio-ökonomischer Status, Bildungsstand oder Generationenvielfalt. So wird Diversität zur Leitidee in der Pflege. 

5 Schritte zum Lebensort Vielfalt

So läuft die Qualifizierung ab:

  1. Vorbereitung: Anhand des Diversity Check Compact geben Sie eine erste Selbsteinschätzung zu Ihrer Einrichtung ab.
  2. Beratung: Es folgt eine umfassende individuelle Beratung zu allen Bereichen. Hier stellen wir auch gemeinsam fest, wo es noch Verbesserungspotenzial gibt.
  3. Qualifizierung: Je nach Ausgangsituation können wir da ansetzen, wo es noch etwas zu verbessern gibt – zum Beispiel bei der Qualifizierung von Mitarbeitenden.
  4. Begutachtung: Sind Sie alle Qualifizierungsschritte durchgegangen? Dann erfolgt jetzt die Begutachtung vor Ort.
  5. Auszeichnung: Zeigt die Begutachtung, dass Ihre Einrichtung alle 32 Kriterien erfüllt, dann dürfen Sie sich ab sofort Lebensort Vielfalt® nennen. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig.
     

Den Anfang macht die Bestandsaufnahme

Mit dem Diversity Check Compact, dem Seltbsteinschätzungstool unseres Programms, können Sie analysieren, wie diversitäts- und diskriminierungssensibel Ihre Einrichtung bereits ist. 

Der Diversity Check betrachtet fünf Organisationsbereiche einer Einrichtung oder eines Dienstes:

  • Unternehmenspolitik und Kommunikation 
  • Personalmanagement
  • Transparenz und Sicherheit
  • Pflege/Versorgung/Begleitung
  • Aktivitäten/Lebenswelten

Wir haben für alle Bereiche Kriterien festgelegt, die auf eine diversitätssensible Pflege hinweisen – 32 Kriterien insgesamt.

Beratung und Qualifizierung

In einer zweitägigen kostenlosen Beratung vor Ort beraten wir zu passenden Qualifizierungsmaßnahmen für Ihre Einrichtung.

Der weitere Prozess findet auf der Qualifizierungsplattform statt. Hier erfolgt der Nachweis der Dokumentenanpassungen. Sie finden dort Fortbildungen, die Sie und Ihre Mitarbeitenden da qualifizieren, wo es noch Verbesserungsbedarf gibt.

Für die Zertifizierung als Lebensort Vielfalt® müssen am Ende alle 32 Kriterien erfüllt sein.

Sie wollen gleich loslegen? Dann nutzen Sie das Kontaktformular am Seitenende und melden Sie sich direkt für das Qualifizierungsprogramm an.

Darum lohnt sich die Qualifizierung als Lebensort Vielfalt®

Neue Zielgruppen erreichen

LSBTI*, Menschen mit Migrationsgeschichte und andere marginalisierte Gruppen werden im Pflege- und Gesundheitssektor kaum berücksichtigt. Als Einrichtung, die sich mit vielfältigen Hintergründen auskennt und eine sensibilisierte Versorgung sicherstel

Megafon

Ein inklusives Arbeitsklima fördern

Auf dem Weg zur Auszeichnung lernt Ihr Personal vielfältige Hintergründe kennen und übt sich verstärkt in Selbstreflexion. Beides zusammen fördert Offenheit und Akzeptanz – sich selbst und anderen gegenüber.

Sprechblasen die wie Puzzleteile zusammengefügt werden

Attraktiver und innovativer Arbeitgeber sein

Eine Unternehmenskultur, in der Vielfalt großgeschrieben wird, zieht auch vielfältigen Nachwuchs an. Zertifizierte Einrichtungen berichten, dass durch das Qualitätssiegel mehr Bewerber*innen auf sie aufmerksam geworden sind. 

Auszeichnung

Das steckt in der Qualifizierung drin

Diversitätssensibel zu sein bedeutet mehr, als nur „Extrawürste“ für „Minderheiten“ bereitzustellen. Es bedeutet, Mitarbeitende und Pflegeempfänger*innen aktiv vor Diskriminierung zu schützen, auch Überschneidungen (Intersektionalität) im Blick zu haben und sensibel auf unterschiedlichste Hintergründe und Bedürfnisse einzugehen.

Schulungen und Weiterbildungen für Ihr Team

Im Rahmen der Zertifizierung bekommt Ihr Team vielfältige Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Zwei Fortbildungen sind dabei für i.d.R. mindestens 50 Prozent der Mitarbeitenden verpflichtend: „LSBTI*-sensible Pflege“ und „(Post-)migrantische Viel

Ärztin lacht in die Kamera

Qualifizierung der Leitung

Eine Einrichtung kann nur so offen und verständnisvoll für Diversität sein, wie ihre Leitung. Deshalb nehmen alle Mitarbeitenden auf Leitungsebene an einer Beratung zum Thema Diversität in der Pflege teil.

Junge Ärztin mit einem Hijab lächelt in die Kamera

Nachhaltigkeit

Möchte Ihre Einrichtung nach drei Jahren die Rezertifizierung angehen, gibt es vertiefende Angebote über eine Reihe von Wahlpflichtfortbildungen. 

Zwei ältere Männer stecken die Köpfe zusammen

Schwulenberatung Berlin und Vielfalt Pflegen – geballte Expertise in Sachen Diversität

Historisch bedingt liegt die Kernkompetenz der Schwulenberatung in den Bedürfnissen von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Personen. Eine diversitätssensible Einrichtung sollte nach unserem Verständnis allerdings sensibel für alle Dimensionen von Vielfalt sein. Deshalb arbeiten wir in der Beratung, wie auch der Konzeption der Qualifizierungsmaßnahmen, eng mit unserem Kooperationspartner Vielfalt Pflegen zusammen.

Die Angebote von Vielfalt Pflegen sensibilisieren vordergründig für die Bedürfnisse von Menschen mit Migrationsgeschichte, helfen Vorurteile abzubauen, zeigen Perspektiven auf und fördern so bundesweit die Migrationssensibilität in Pflegeeinrichtungen. 

Mit der Expertise von Vielfalt Pflegen erweitern wir als Schwulenberatung Berlin unseren bisherigen Schwerpunkt auf LSBTI* um (post-)migrantische Vielfalt und können so weitere Dimensionen von Vielfalt im Qualifizierungsprogramm berücksichtigen.

Gemeinsam Flagge zeigen für diversitätssensible Pflege

Das Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt® ist ein Qualifizierungsprogramm für stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste, Tagespflegeeinrichtungen, Hospize und Krankenhäuser, die in struktureller, organisationspolitischer und personeller Hinsicht Voraussetzungen schaffen wollen, um Minderheiten zu inkludieren.

Das Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt®

Durchgeführt von der Schwulenberatung Berlin in Kooperation mit Vielfalt Pflegen, gefördert vom PKV ­– Verband Privater Krankenkassen.

Siegel Lebensort Vielfalt

Sie haben Interesse?

Kontaktieren Sie die Schwulenberatung Berlin

Über das Kontaktformular können Sie direkt bei der Schwulenberatung Berlin Informationen zum Qualifizierungsprogramm Lebensort Vielfalt® bekommen oder Fragen zu Fortbildungen und Beratung stellen.

Alle Felder sind Pflichtfelder, bis auf die mit “optional” gekennzeichneten.

Über die Anbieter*in

Logo Schwulenberatung Berlin

Expertise

Die Schwulenberatung Berlin setzt sich für die gesundheitlichen Belange von Lesben, Schwulen, bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Personen (LSBTI*) ein.

Über die Anbieter*in

Kontakt

Quirin Boemmel

Projektmitarbeiter

Schwulenberatung Berlin

Expertise

Kontakt

Die Schwulenberatung Berlin setzt sich für die gesundheitlichen Belange von Lesben, Schwulen, bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Personen (LSBTI*) ein.

Quirin Boemmel

Projektmitarbeiter

Schwulenberatung Berlin